SAFLAX – Heilpflanzen – Schafgarbe – 200 Samen – Achillea millefolium

4,24 

Enthält 7% Mehrwertsteuer
Kostenloser Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Duftendes Heilkraut – Frauenkraut der Wechseljahre

Verfügbarkeit: Vorrätig

Tolle Staffelpreise
ab 3 Stück 5%, ab 5 Stück 10% und ab 10 Stück 15% sparen!

Kombi-Rabatt beim Kauf für verschiedene Artikel:
ab 3 Artikeln 5% Rabatt, ab 5 Artikeln 10% Rabatt und ab 10 Artikeln 15% Rabatt!

Verdoppeln Sie Ihren Rabatt, indem Sie Staffelpreise und Kombi-Rabatt miteinander kombinieren und bis zu 30% Gesamtrabatt erhalten!

EAN: 4055473152189 Kategorie:

SAFLAX – Heilpflanzen – Schafgarbe – Achillea millefolium – 200 Samen

Duftendes Heilkraut – Frauenkraut der Wechseljahre



An den sonnigen Bereichen von Wiesen und Wegrändern findet man die angenehm duftende mehrjährige Schafgarbe mit einer Wuchshöhe von bis zu 80 Zentimetern. Im Frühjahr bildet sich zunächst eine Blattrosette, aus der später der Stängel mit seinen Blättern und Blüten herauswächst. Ihre auffälligen, endständigen Blütenstände sind schirmrispenartig gewachsen, mit kleinen bis 6 mm großen gelb-weißen Blüten, die von Mai bis Juni erscheinen. Als Heilpflanze ist die Schafgarbe seit den Zeiten des Dioskurides bekannt. Wirkende Kräfte: Weil die Schafgarbe unter anderem progesteronähnliche Phytohormone enthält, hilft sie bei fast allen Beschwerden, die typisch für Frauen sind, beispielsweise das prämenstruelle Syndrom und Beschwerden der Wechseljahre. Aber auch bei Verdauungsstörungen leistet ein Tee gute Hilfe. Tee: Zwei Teelöffel Schafgarbenkraut mit 200 ml kochendem Wasser aufbrühen und 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen, damit sich die wertvollen ätherischen Öle nicht verflüchtigen. Danach abseihen und in kleinen Schlucken trinken. Badezusatz: 100 Gramm getrocknetes Schafgarbenkraut mit 1 Liter heißen Wasser übergießen und nach etwa 25 Minuten dem Badewasser zugeben. Gut bei Neuralgien und Schuppenflechte. In der Küche: Die zarten Blatttriebe kann man bis zur Blüte für Quarks oder Wildkräutersalate verwenden.

Naturstandort: Die Schafgarbe ist in vielen Ländern Nordeuropas, Nordasiens aber auch in den USA und Kanada heimisch. Pollen der Schafgarbe wurden selbst im berühmten 49.000 Jahre alten Blumengrab vom Shanidar im heutigen Irak gefunden.

Anzucht: Die Aussaat der Samen erfolgt am besten im Frühjahr in kleinen Töpfen. Als Lichtkeimer werden die Samen lediglich leicht angedrückt. Die jungen Sämlinge werden dann im Garten oder in Kübel im Abstand von 20 Zentimetern pikiert (umgetopft). Letzteres ist durchaus empfehlenswert, da die Schafgarbe unbeachtet zum Überwuchern neigt.

Standort: Die Schafgarbe mag gerne sonnige Standorte. Der Boden kann sandig oder lehmig sein.

Pflege: Die Schafgarbe verträgt auch lange Trockenperioden ohne Probleme, reagiert aber auf Staunässe. Sie vermehrt sich über kurze Ausläufer und kann im Frühjahr und Herbst auch über Teilung vermehrt werden. Da der Wurzelstock eine Länge von bis zu einem Meter erreicht, sollten Sie bei Kübelpflanzung einen tiefen Topf wählen. Verwendet werden die oberirdischen Teile der blühenden Pflanze im Juli und August. Schneiden Sie das Kraut etwa 20 cm über dem Boden ab. Binden Sie kleine Bündel aus den Pflanzen und hängen Sie sie mit den Blüten nach unten an einen trockenen, schattigen Ort. Sobald die Pflanzen trocken sind, hängen Sie sie ab, zerkleinern sie am besten mit einer Schere und bewahren sie kühl, trocken und lichtgeschützt auf.

Im Winter: Die Schafgarbe ist winterhart bis -30°C. Da sie relativ spät austreibt, wird sie aber manchmal vorher vom Unkraut überwuchert.

Bonsaieignung: Nein



Bildnachweise:

Aufgrund technischer Begrenzungen werden Links als Text angegeben.

15218-achillea-millefolium-K-VS-A.jpg – Frank Laue – © Saflax – saflax.de/copyright
15218-achillea-millefolium-K-RS-A.jpg – Frank Laue – © Saflax – saflax.de/copyright
15218-27-Achillea-millefolium.jpg – Aiwok – CC-BY-SA-3.0 – creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0
– – –
– – –
– – –
– – –
– – –
– – –

Marke

Saflax

Weitere Produkte